CT-gesteuerte Injektionen

 

Um eine höhere Genauigkeit der Injektion zu erreichen bieten wir CT-gesteuerte Injektionen an. Bei diesem Verfahren wird die Lage der Spritzenkanüle im Computertomographen kontrolliert und wenn nötig korrigiert. Links im Bild sehen Sie mit dem Pfeil gekennzeichnet ein kleines Wirbelgelenk der Lendenwirbelsäule und die Kanüle, die als weißer Strich erkennbar ist. Über die Kanüle wird nun millimetergenau das Schmerzmittel und meistens auch zur Hemmung von Reizzuständen Cortison gespritzt. Das Cortison gewährleistet die Langzeitwirkung der Therapie. Die Injektionen werden in der Zusammenarbeit mit der ORAG durchgeführt, die Kosten trägt die Krankenkasse.